Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Eingetragen bei: Uncategorized | 0

Liebe Vereinsmitglieder,

es ist wieder so weit, die jährlich stattfindende ordentliche Mitgliederversammlung der Freunde der Geschwister-Scholl-Schule, Bensheim e.V. findet am 09.11.2015 ab 20.00 Uhr in der Mensa der Geschwister-Scholl-Schule in Bensheim statt.

Nach dem Vorstandwechsel im letzten Jahr hat sich einiges im Verein geändert, worüber wir gerne berichten möchten.

Leider ist uns unsere 2. Vorsitzende abhanden gekommen, wodurch wir gezwungen sind, dieses Jahr nochmals eine „kleine Vorstandswahl“ durchzuführen. Aber keine Angst, wir haben schon eine potentielle Kandidatin gefunden, die gerne dieses Amt übernehmen möchte. Weitere Bewerbungen nehmen wir noch an.

Nachfolgend finden Sie die Agenda:

  1. Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstandes für das verflossene Geschäftsjahr.
  2. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes.
  3. Wahl des 2. Vorstandes
  4. Wahl zweier Kassenprüfer/innen, die nicht Vorstandsmitglieder sein dürfen.
  5. Beschlussfassung über Änderung der Satzung mit 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder.
  6. Festlegung der Höhe der Einzelausgaben, über die der Vorstand oder der/die Vorsitzende alleine entscheiden kann.
  7. Zukunft des Vereins
  8. sonstiges (Schulengel, Lions-Club …)

 

Kurzinformation zur Satzungsänderung:

 

In der Anlage zum Freistellungsbescheid 2011-2013 wurde uns vom Finanzamt mitgeteilt, dass unsere Satzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt geändert werden muss.

Es müssen zwingend verschiedene Mustertexte (grün) eingefügt werden, die mit individuell angepassten Stellen (orange) ergänzt werden müssen.

Die Textstellen, die ersetzt werden, sind schwarz/durchgestrichen gekennzeichnet.

Ursprüngliche, verbleibende Textstellen sind schwarz. Neue Texte sind blau gekennzeichnet.

Die geänderte Satzung inkl. der farblich markierten Änderungen finden Sie im Anhang zu dieser e-Mail.

Wir bitten Sie, uns kurz mitzuteilen wenn Sie kommen.

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

 

Elke Scheele, Claudia Aßhauer und Dr. Ulrike Vogt-Saggau